Tante-M-Laden

Öffnungszeiten Tante-M-Laden in Parkstein unbedingt wieder ausweiten

Der Wurst-Automat des Metzgers oder die Milch-Tankstelle eines Bauern sind längst 24 Stunden an sieben Tagen der Woche geöffnet. Der Tante-M-Laden in Parkstein, am Wochenende nichts anderes als ein großer Automat, in dem es ein bisschen mehr gibt als Wurst und Milch, muss an Sonn- und Feiertagen geschlossen bleiben. „Unmöglich“, sagen die Grünen im Kreis, die die Situation vor Ort mit dem Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen, Thomas von Sarnowski, diskutiert haben.

„Auch sonntags und an Feiertagen“ steht unter den Öffnungszeiten des Parksteiner Tante-M-Ladens. Schön wär´s, wenn´s so wäre. Grünen-Landeschef Thomas von Sarnowski (links) im Gespräch mit Grünen vor Ort: die Neustädter Kreissprecher*innen Harald Neumann (2.v.l.) und Anne Droste (2.v.r.) und der Weidener Grünen-Fraktionssprecher Karl Bärnklau (rechts). Fotos: Markus Rohn

Bei der Bevölkerung kommt der Laden gut an, hat die Grünen-Kreissprecherin Anne Droste schon wiederholt gehört. Die Bewertungen im Internet bestätigen das; die einzige schlechte Bewertung beklagt den Umstand, 20 Kilometer gefahren zu sein, um dann am Sonntag doch vor verschlossenen Türen zu stehen. Droste wie auch Co-Sprecher Harald Neumann wollen sich stark machen für eine Ausweitung der Öffnungszeiten, sagen sie übereinstimmend bei einem Rundgang mit dem Grünen-Landesvorsitzenden Thomas von Sarnowski durch den schön gestalteten Mini-Supermarkt. Droste zeigt sich „total begeistert“ von dem kleinen automatisierten Laden, dessen Betreiber Wert legen auch auf regionale und Bio-Produkte. „Da mach´ ich nicht den Wocheneinkauf, aber wenn ich am Wochenende den Knödelteig vergessen habe oder spontan Besuch bekomme, ist das eine tolle Sache“, so Droste. Sie denkt dabei auch an Menschen im Schichtdienst, Mütter mit kleinen Kindern, pflegende Angehörige, für die es oft nicht leicht oder gar unmöglich sei, zu den üblichen Geschäftszeiten einzukaufen.

Tante-M-Läden machen Region attraktiver

Der Laden steigere ganz klar die Attraktivität der Gemeinde wie der Region, sind sich die Grünen vor Ort mit Sarnowski einig. Der Landessprecher stärkt ihnen den Rücken; ländliche Entwicklung sei eines der ganz großen Themen, sagt er, dazu gehöre auch die Sicherstellung einer Grundversorgung in kleinen und kleinsten Gemeinden.

Eine Wanderung auf den Basaltkegel ist Pflicht in Parkstein; für den Grünen-Landesvorsitzenden Thomas von Sarnowski (links) war es kein Pflichtprogramm, sondern eine angenehme Abwechslung.
Gruppenbild nach dem Aufstieg: Der Ausblick ist es wert. Von rechts: Die Grünen-Kreissprecher*innen Anne Droste und Harald Neumann, die Parksteiner Grünen-Sprecher*innen Hans Dütsch und Sonja Reichold, Landessprecher Thomas von Sarnowski und Tanja Neumann, Schriftführerin der Parksteiner Grünen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel